Ab­i­so­lier- und Ver­drill­ma­schi­ne ST215/ST215W

ST215    Art.Nr. 010083 / Preis CHF 5090.-
ST215W Art.Nr. 010305 / Preis CHF 5590.-

Die Ab­i­so­lier- und Ver­drill­ma­schi­ne ST215 wur­de spe­zi­ell für Ka­bel mit klei­nen Durch­mes­sern ent­wi­ckelt. Ei­ne ab­so­lut präzi­se und wie­der­hol­ge­naue Ab­i­so­lie­rung von Ka­be­l­en­den wird durch das bewähr­te Vier-Mes­ser­sys­tem gewähr­leis­tet. 

Die Iso­la­ti­on, das Die­lek­tri­kum oder der Schirm wird durch ro­ta­ti­ves Ein­schnei­den und an­sch­lies­sen­dem Ab­zug ent­fernt. Die­ses in­no­va­ti­ve Ver­fah­ren ermöglicht, un­ter an­de­rem, die Be­ar­bei­tung der fol­gen­den Ka­bel:

  • Ko­a­xial/Mi­kro­ko­a­xial
  • Lei­ter mit Kap­ton oder Te­f­lon Iso­la­tio­nen
  • Su­co­form SM86 von Hu­ber & Suh­ner
  • Se­mi-Ri­gid Ka­bel mit klei­ne­ren Durch­mes­sern

Je nach Be­schaf­fen­heit des Lei­ters, wer­den Lit­zen gleich­zei­tig ver­drillt. Die ho­he Ge­nau­ig­keit der ST215 ver­mei­det Ver­let­zun­gen an Lei­ter, Die­lek­tri­kum oder Ab­schir­mung. Die ein­ge­bau­te Zen­trier­vor­rich­tung er­laubt „high-end" Ab­i­so­lie­run­gen wel­che den Ansprüchen der Luft- und Ra­um­fahrt ge­recht wer­den. Sie ist stu­fen­los ein­s­tell­bar und zen­triert das Ka­bel re­la­tiv zu den Mes­sern, je­doch oh­ne Druck auf das Ka­bel zu über­tra­gen. Dies ver­hin­dert Beschädi­gun­gen oder Ab­drücke am Man­tel und er­laubt die Ver­ar­bei­tung von Mi­kro­ko­a­xial Ka­beln. Die Be­ein­flus­sung der Ab­i­so­lier­qua­lität durch den Be­nut­zer wird so­mit aus­ge­sch­los­sen.

Die ST215 wird mit Hil­fe ei­ner ka­li­brier­ten Ska­la in we­ni­gen Se­kun­den auf ei­nen an­de­ren Durch­mes­ser ein­ge­s­tellt. Mit­tels Fest­s­tell­schrau­be kann die Durch­mes­ser­ver­stel­lung oder die Zen­trier­vor­rich­tung blo­ckiert wer­den, wo­mit sich die Ma­schi­ne für mi­litäri­sche An­wen­dun­gen (mil-spec), Luft- oder Ra­um­fahrt eig­net. Die Längen­ein­stel­lung ist mit ei­nem Sen­sor aus­gerüstet wel­cher den Ab­i­so­lier­zy­k­lus au­to­ma­tisch ein­lei­tet.


Die ST215W ist mit zwei wei­te­ren Funk­tio­nen aus­gerüstet:

  • Der Ab­zug kann mit oder oh­ne Ro­ta­ti­on er­fol­gen. D.h. dass gewählt wer­den kann, ob die Lit­ze ver­drillt wer­den soll oder nicht.
  • Die zwei­te neue Funk­ti­on ist der stu­fen­los ein­s­tell­ba­re "Way­back". Die­se Funk­ti­on er­laubt es, die Mes­ser ein paar Hun­derts­tel oder Zehn­tel Mil­li­me­ter vor dem Ab­zug zu öff­nen. Dies erhöht die Ab­i­so­lier­qua­lität noch­mals, ins­be­son­de­re wenn die Ka­bel gros­se To­le­ran­zen im Durch­mes­ser auf­wei­sen.